toolkit

Digitales Toolkit

Du möchtest dich beteiligen und mit deinem eigenen Toolkit deine Stadt erkunden? Lade dir hier das PDF herunter!

Die Ergebnisse kannst du entweder an mail@stadt-komplizen.de senden oder in den Briefkasten vor der ANSPRECH.BAR werfen.

Das Toolkit besteht hauptsächlich aus einem Kartendeck, das die Stadtkompliz*innen bei ihrer Entdeckungsreise durch die Stadt leitet und unterstützt. Auf den Karten befinden sich kleine Aufgaben, zu verschiedenen Orten in der Stadt. Es gibt beispielsweise Fragen zur persönlichen Wahrnehmung von Geräuschen auf einem Platz oder zur Aufenthaltsqualität von Orten in der Innenstadt.

Das Toolkit besteht aus drei Teilen, die aufeinander aufbauen. Ab Teil 2 und 3 gibt es neben den Karten weitere kleine Forschungswerkzeuge, die mit den Karten kombiniert werden können.

Die drei Teile des Toolkits haben unterschiedliche Themenschwerpunkte:

  1. Teil: Entdecken & Beobachten
  2. Teil: Forschen & Experimentieren
  3. Teil: Ideenräume & Visionen

Dabei widmet sich der 1. Teil der Wahrnehmung der aktuellen Situation in der Stadt, der 2. vertieft die Erkundung von Orten im Stadtzentrum, der 3. Teil wirft ein Blick in die Zukunft und fragt nach Ideen zur künftigen Gestaltung der neuen Mitte.

In der Gesamtheit ergibt sich aus den Fragen und Aufgaben des Toolkits ein persönliches Bild der Innenstadt.

Damit die Ergebnisse aus den persönlichen Forschungen in den weiteren Entwicklungsprozess der Innenstadt eingehen können, werden sie auf gemeinsamen Workshops der Stadtkompliz*innen besprochen und ausgewertet

Wer ein Toolkit bearbeitet hat, aber nicht an den Workshops teilnimmt, kann das ausgefüllte Kartendeck in die Postboxen vor der Ansprech.Bar werfen oder bei Touristen-Informationen in Perleberg und Wittenberge abgeben.

Beim Komplizenmarkt im November werden die Ideen und Vorschläge der Stadtkompliz*innen öffentlich ausgestellt.

Das Kartendeck steht auf dieser Seite als Download zur Verfügung (siehe unten). Außerdem ist es kostenfrei erhältlich bei der Ansprech.Bar am 20.08. und auf jedem Workshop. Auch in den Touristen-Informationen liegen einige Exemplare zur Abholung bereit.